Menu
 
Januar 2006 großer Bürotisch halfwave aus Esche
 
Halfwave, Esche und Edelstahl, 2009 (B 220 x H 84 x T 100) geölt, gewachst
 
Dieses wunderbare Möbelstück bestellte ein Hamburger Manager für sein repräsentatives Büro.
Die Abstimmung auf im Raum verbaute Materialien und verwendete Farben
wurden ebenso berücksichtigt wie die technischen Anforderungen durch den Arbeitsalltag des
Kunden.

 

Wave
Schon von Beginn meiner künstlerischen Arbeit mit Holz an beschäftigte mich der Gedanke, dass
stimmiges, einmaliges Design auch haptisch erfahrbar bleiben sollte ohne einen zeitlosen Charakter
zu verlieren. Diejenigen Elemente, die den Baum im Wachstum beeinflussten, sollten ebenso
durchscheinen wie meine eigene, über Jahre entwickelte Arbeitsweise und Formensprache.
Die gestalteten Holzbilder in der Arbeitsfläche transportieren den Verlauf von Wasser und Wind in
den Alltag. Die aufgeleimten und gebogen ausgearbeiteten Wangen bilden schon bei der
Annäherung an die Tische ein optisches Highlight.
Aus manchen sich annähernden Einzelstücken entstand das Design „wave“.

So entstand über die Jahre ein Fachvokabular welches die einzelnen Typen beschreibt:
1. Monowave: Eine Platte, zwei aufgeleimte Wangen
2. Halfwave: Eine Platte, eine Wange, eine Stütze (z.B. Edelstahl)
3. Doublewave: Zwei Platten, jeweils zwei Wangen, Verbindungsstreben
4. Double-halfwave: Zwei Platten, jeweils eine Wange
5. Crosswave: Stuhl
6. Highwave: Hocker
7. Cornerwave: In die Ecke gebaute Monowave