Menu
 
 
 
Thema    Konzept    Objekte    Aktuelles    Partner    Film    Downloads
 
 
Gelbflossenthunfisch (Thunnus albacares)
Verkaufspreis bei Abholung incl. 7% Mwst. incl Sockel: 10.800,- €
 
Gelbflossenthunfisch (Thunnus albacares)
Dieses wunderschöne, dynamische Tier ist ein wichtiger Speisefisch und lebt in allen gemäßigten und Tropischen Meeren mit Ausnahme des Mittelmeeres.
Auch wenn andere Thunfischarten als stärker gefährdet gelten, so steht der Gelbflossenthun oder Ahi stellvertretend für die übermäßige Befischung einer Gattung und die Problematik des Beifangs an Langleinen. Haie, Meeresschildkröten und Seevögel verenden durch die Aufnahme der Köder, die an mit vielen Tausend Haken ausgestatteten, manchmal über hundert Kilometer langen Leinen ausgebracht werden. Besonders bedroht ist in diesem Zusammenhang der Bestand der
verschiedenen Albatrosarten, da diese Vögel auf der Suche nach oberflächennah lebenden Fischen riesige Meeresflächen absuchen und die frisch ausgelegten Köder fressen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Zebrano (Microberlinia)
Diese bis 40 Meter hohen Bäume  mit dem charakteristischen, etwas unangenehm riechenden Holz gibt es in zwei Sorten in den tropischen Regenwäldern Zentralafrikas. Microberlinia bisculata wächst im Tieflandregenwald Kameruns und ist als „vom Aussterben bedroht“ eingestuft. Microberlinia brazzavillensis gedeiht in küstennahen Wäldern in Gabun und im Kongo. Diese Art gilt als „gefährdet“, wobei der Bestand nicht klar erfasst ist.
Aufgrund der instabilen, unklaren politischen Verhältnisse der Region ist es leicht vorstellbar, dass dieses spektakuläre, begehrte Holz durch übermäßigen legalen oder illegalen Einschlag auf
undurchsichtigen Wegen zu uns nach Mitteleuropa gelangt.
 
Weitere Informationen zum Tier und zum ausgewählten Holz finden Sie unter folgendem Link: